LEGO Wanderer bei den Drei Zinnen

Vor ein paar Tagen hatte ich Euch vom Ausflug meines LEGO Wanderers zum Pragser Wildsee berichtet. Der LEGO Wanderer hat noch mehr Wanderungen gemacht und war dieses Mal mit bei einem Ausflug zu den Drei Zinnen.

Die Drei Zinnen sind UNESCO Weltkulturerbe und definitiv die beeindruckendste Felsformation in den Dolomiten.

Ich habe Euch wieder ein paar Bilder mitgebracht. Viel Spaß damit.

LEGO Wanderer bei den Drei Zinnen

Nachdem der LEGO Wanderer auf dem Parkplatz beim Refugio Auronzo angekommen ist, offenbart sich ihm ein fantastischer Blick über die Berge.

Tolle Landschaft | ©2019 Brickzeit

Am Refugio Auronzo, welches Ihr im Hintergrund seht, beginnt der Rundweg um die Drei Zinnen.

Blick auf das Refugio Auronzo | ©2019 Brickzeit

Der Weg führt direkt unterhalb der Rückseite entlang und ist recht einfach.

Auf dem Weg | ©2019 Brickzeit
Auf dem Weg | ©2019 Brickzeit

Neben dem Weg liegen viele kleinere und größere Felsen und auch die ein oder andere schöne Pflanze kann man entdecken.

Schöne Blume | ©2019 Brickzeit

Kurz vor der Lavaredo Hütte wird der Blick auf eine der Zinnen besser. Dort kann man auch Kletterer entdecken.

Riesige Felsen | ©2019 Brickzeit

Der Weg führt dann weiter zur Drei Zinnen Hütte und je näher man dem bekannten Haus kommt umso schöner wird der Blick auf die Drei Zinnen.

Und wenn man wie in meinem Fall Glück hat, hat ein Wanderer Steine aufgestellt, die wie die echten Drei Zinnen aussehen. Da passt der LEGO Wanderer perfekt davor.

Die kleinen Dreizinnen | ©2019 Brickzeit

Nur noch ein paar hundert Meter bist zur Drei Zinnen Hütte.

Blick auf die Drei Zinnen Hütte | ©2019 Brickzeit

Bei einer gemütlichen Rast werdet Ihr mit einem fantastischen Blick auf die Drei Zinnen belohnt.

Die Drei Zinnen | ©2019 Brickzeit

Auf dem Rückweg kommt Ihr an einem riesigen Feld vorbei, an dem Wanderer lauter Stoamandl aufgebaut haben.

Wer oder was ist hier das Stoamandl? 😉

 

Stoamandl mit Stoamandl 😉 | ©2019 Brickzeit

Ich kann Euch nur empfehlen die Drei Zinnen zu besuchen. Die sind einfach umwerfend. Der Weg ist nicht sehr schwierig, trotzdem braucht man bei einigen Passagen etwas Kondition. Festes Schuhwerk kann ich nur empfehlen. Da sie sehr gut besucht sind, solltet Ihr früh aufbrechen.

 

4 Kommentare

  1. Cool, an den 3 Zinnen war ich auch schon mal. Sehr beeindruckend und eine tolle Kulisse für den kleinen Bergsteiger, das Foto mit der steilen Perspektive von unten, sieht aus, als würde er tatsächlich in der Wand hängen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.