LEGO® Minifigurenfabrik (5005358) unter der Lupe

Die LEGO® Minifigurenfabrik (5005358) erhaltet Ihr im Augenblick bei LEGO® als Gratisbeigabe. Information zu der Aktion habe ich Euch in dem Artikel vom 02.04.2018 zusammengefasst.

Mir persönlich gefällt die LEGO® Minifigurenfabrik unheimlich gut. Die Kombination aus Bausteinen, Minifiguren, Zusammenspiel mit der Packung und die coolen Micro-Figuren finde ich genial. In diesem Review nehme ich das kleine Set unter die Lupe, welche übrigens auch super funktioniert. 😉

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Lupe | ©2018 Brickzeit

Die Packung

Die Verpackung der LEGO® Minifigurenfabrik ist ähnlich wie bei der Osterhasenhütte oder der Steinzeitmenschenhöhle. Außen ist eine Banderole und der Karton im Inneren wird weiterverwendet. Das Spezielle hier ist, dass der Karton nicht nur als Ablage für Minifiguren dient, sondern Kernbestandteil der Fabrik ist. Sozusagen die Fabrikhalle.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Packung mit Banderole | ©2018 Brickzeit

Auf der Vorderseite ist der Eingang und das Rolltor für Warenanlieferung abgebildet. Über dem Tor ist die Zahl 1978 angebracht. Das Jahr indem die erste LEGO® Minifigur das Licht der Welt erblickt hat.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Karton Vorderseite | ©2018 Brickzeit

Auf der Rückseite sieht man glückliche LEGO® Fabrikarbeiter bei Ihrer Arbeit. Hier erkennt man auch schon Ausschnitte im Karton, an welchen später ein paar Bauteile angebracht werden.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Karton Rückseite | ©2018 Brickzeit

Der Inhalt

Im Inneren der Box findet Ihr eine Anleitung, ein Plastiktütchen mit den Bausteinen + Figuren und ein Kartonschild auf welchem Minifiguren mit Angabe des Herstellungsjahres abgebildet sind.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Inhalt | ©2018 Brickzeit

Ohne den Inhalt sieht man schön das Innere der Fabrikhalle. Zuleitungen für Farbe, einen Bildschirm den Arbeitsbereich mit Sicherheitsmarkierungen am Boden und eine aufgedruckte Europalette. Die graue Grundplatte ist auf den Kartonboden geklebt.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – offener Karton ohne Inhalt | ©2018 Brickzeit

Enthalten sind x Bausteine, eine Fabrikarbeiter-Minifigur und fünf Microfiguren.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Bausteine | ©2018 Brickzeit

Vorbildlich an dem Gratisset ist, dass alle Steine mit speziellen Symbolen/Markierungen bedruckt sind. Aufkleber gibt es nicht.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Bausteine ohne Aufkleber | ©2018 Brickzeit

Die Anleitung und erste Schritte

Ganz hinten in der 32-seitigen Anleitung findet Ihr eine Zeitleiste. Ganz links ist der LEGO® Polizist abgebildet, der die begeehrteste Figur in der aktuellen Minifiguren Serie 18 ist. Auf der Zeitleiste kann man sehr schön die Meilensteine in der Minifigurenentwicklung (z.B. das erste LEGO® Baby) sehen.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Anleitung mit Minifiguren Timeline | ©2018 Brickzeit

Wenn Ihr mit dem Aufbau beginnt, seht Ihr als erstes das Bild mit der Grundplatte. Vielleicht ist der folgende Tipp überflüssig, aber wer weiß ;-).
Bitte lasst die Grundplatte in der Box. Sie ist aufgeklebt und ihr müsst direkt in der Box aufbauen.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Anleitung Schritt 1 | ©2018 Brickzeit
®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – angeklebte Bodenplatte | ©2018 Brickzeit

Sobald Ihr die Tischfläche fertiggestellt habt, könnt Ihr diese auf den Fuß des Arbeitsbereiches auflegen. Danach werden dort die Microfiguren auf die fünf grauen Plätze gesteckt.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Arbeitstisch | ©2018 Brickzeit

Rechts wird ein Pinsel an einem Roboterarm befestigt.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Pinsel am Halter | ©2018 Brickzeit

Habt Ihr die Minifiguren angebracht, kann es mit dem nächsten Schritt weitergehen.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Werkbank Bild 1 | ©2018 Brickzeit

Dafür dreht Ihr den Karton um 180 Grad. Dann seht Ihr die Rückseite der Fabrik. Mit zwei LEGO® Technic Stiften und Sicherungsmuttern wird, die Tafel mit der Minifigurenzeitleiste befestigt.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Karton mit Minifiguren Timeline | ©2018 Brickzeit
®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Karton Rückseite mit montierter Anzeige | ©2018 Brickzeit

Wenn Ihr die Fabrik nun erneut dreht und wieder in das Innere schaut, könnt Ihr erkennen, dass eine Minifigur auf dem angedeuteten Bildschirm erscheint. Im Bild ist das der Polizist.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – fertiges Set innen | ©2018 Brickzeit

Wenn Ihr nun die Tischoberfläche verschiebt, dann erscheint passend zur Microfigur die entsprechende Minifigur auf der Anzeige.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Bildwechsel bei Verschieben | ©2018 Brickzeit

Hier seht Ihr das fertige Set. Der Fabrikarbeiter steht in seiner Zone, die mit den gelbschwarzen Bodenmarkierungen kenntlich gemacht ist. Mit der Lupe begutachtet er die Qualität der Figuren und bessert bei Bedarf mit dem Pinsel aus.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Set | ©2018 Brickzeit

Die Minifigur und die Microfiguren

Der LEGO Fabrikmitarbeiter hat ein freundliches und glückliches Gesicht. Als Zubehör hat er eine Lupe. Die Körperrückseite ist mit dem LEGO Logo bedruckt.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Fabrikarbeiter Minifigur Vorderseite | ©2018 Brickzeit
®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Fabrikarbeiter Minifigur Rückseite | ©2018 Brickzeit

Die Microfiguren sind super. Enthalten ist ein Ninja, eine Krankenschwester, ein Astronaut, der begehrte Polizist und ein Pirat.

LEGO® Minifigurenfabrik (5005358) – Micro-Figuren | ©2018 Brickzeit

Die Micros sind etwas so hoch wie die Beine einer regulären Minifigur.

®LEGO Minifigurenfabrik (5005358) – Micro-Figuren mit Minifigur im Hintergrund | ©2018 Brickzeit

Wenn man sich eine der Figuren genauer ansieht, erkennt man, dass sogar die Löcher auf der Rückseite der Beine vorhanden sind.

Fazit

Ich denke dieses Gratisset ist eine wunderschöne, ausgefallene Beigabe zum 40. Jubiläum der LEGO® Minifigur. Die Microfiguren sind eine Schau.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.