Nachwuchs-Fotograf Marlon stellt sich vor

Nachwuchs LEGO-Fotograf Marlon stellt sich vor

Auf Instagram bin ich kürzlich mit Nachwuchs LEGO-Fotograf Marlon Bachert ins Gespräch gekommen. Marlon ist 15 Jahre alt, wohnt im schönen Minden und macht fantastische LEGO-Fotos.

Während einem kleinen Chat ist die Idee aufgekommen Ihn, seine Arbeit und einige seiner tollen Bilder hier auf Brickzeit.de vorzustellen. Dabei ist ein kleines Interview entstanden, dass Euch einen Einblick in Marlons Arbeit geben soll und Euch eventuell anregt es mal selbst mit der LEGO-Fotografie zu versuchen.

Doch bevor es losgeht möchte ich Euch auch Marlons Instagram-Kanal ans Herz legen. Diesen findet Ihr unter @marlon.lego.

So jetzt geht es aber los 🙂

 

Brickzeit: Wie lange fotografierst du bereits LEGO?

Marlon: Ich fotografiere jetzt schon fast zwei Jahre. LEGO fotografiere ich aber erst seit ca. 6 Monaten.

Brickzeit: Wie bist du zur LEGO-Fotografie gekommen?

Marlon: Ich bin durch ein YouTube Video auf das fotografieren mit Star Wars Figuren gestoßen. In dem Video waren es keine LEGO Figuren, aber da wir sehr viel LEGO haben, habe ich mir gedacht, warum nicht? Ich fand die Idee dahinter Film Szenen, Alltagssituationen und sonstiges sehr sehr cool und sehr interessant. Da mein Vater zwei Kameras besitzt, habe ich ihn gefragt, ob ich eine bekomme und so hat es dann seinen Lauf genommen.

Brickzeit: Hast du eine bestimmte LEGO-Themenwelt (Star Wars, Ninjago, ….), die du am liebsten in Deinen Bildern verwendest?

Marlon: Am liebsten fotografiere ich mit Star Wars Figuren, da ich ein sehr großer Star Wars Fan bin. Ich fotografiere aber auch gerne mit Ninjago Figuren, Lego City und eventuell bald auch mit Chima Figuren.

Brickzeit: Ich finde den in der Luft meditierenden Koch mit den Trauben ein super Bild. Welche Effekte/Tricks hast du hier verwendet und wie bist du zum endgültigen Bild gekommen, um diese Illusion zu erzeugen?

In der Luft schwebender Koch mit Trauben | ©marlon.lego
In der Luft schwebender Koch mit Trauben | ©marlon.lego

Marlon: Die Idee dahinter habe ich von einem anderen Fotografen (Legodata), aber ich habe es auf meine eigene Art und Weise gemacht. Damit die Figur und die Weintrauben in der Luft schweben, benötigt man Draht. Den habe ich am Rücken der Figur mit Knete befestigt. Bei den Weintrauben war es etwas einfacher, weil man dort den Draht nur reinstecken musste. Ein Problem war es aber, dass die Figur und die Weintrauben in der richtigen Position sind. Das hat mich schon etwas Zeit gekostet, aber der Aufwand hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Für den Hintergrund habe ich eine Pflanze aus der Küche benutzt.

Brickzeit: Wie lange brauchst du ca. bis eines deiner Bilder inkl. Bearbeitung fertiggestellt ist?

Marlon: Viele denken, dass das Bearbeiten am längsten dauert. Nicht nur bei mir, sondern bei allen anderen auch dauert es aber die Figur so zurecht zu basteln, dass diese mit der Idee übereinstimmt. Das heißt, man hat eine Idee im Kopf und muss die Figur so zurecht basteln, bis man zufrieden ist. Das kann unterschiedlich lange dauern. Ich benötige dafür oft länger als 30 Minuten. Schwer und deswegen auch Zeitaufwendig ist es den passenden Hintergrund zu finden. Hier vor Ort haben wir aber viele schöne Plätze und somit hat man recht viel Auswahl. Ich schrecke, aber nicht zurück, mit meinem Fahrrad mal eine längere Strecke in Kauf zu nehmen. Am Ende des Tages benötige ich ein paar Stunden für meine Bilder.

Brickzeit: Wie kommst du auf die Ideen für deine Bilder?

Marlon: Die Ideen fallen mir oft im Laufe des Tages ein. So habe ich mal einen Obstsalat gemacht und Erdbeeren, Blaubeeren und sonstiges geschnitten. Dann habe ich mir gedacht, wenn ich das kann, kann das eine LEGO Figur auch. Und so ist dann mein Bild mit dem Ninja, der eine Erdbeeren schneidet entstanden. Es durfte aber nicht zu langweilig sein, also habe ich die Figur in eine passende Position gebracht und fertig war das Bild. Ich lasse mich aber auch von Filmszenen inspirieren.

Ninja mach Obstsalat | ©marlon.lego
Ninja mach Obstsalat | ©marlon.lego

Brickzeit: Welches Equipment (Kamera/Software…) verwendest du?

Marlon: Immer dabei ist meine Kamera (eine Olympus E- 620). Ich weiß schon eine sehr alte Kamera aber es macht Spaß, weil mein Vater mit dieser schon Bilder gemacht hat. Natürlich unverzichtbar sind die Figuren, welche ich in einem kleinen Kasten verstaue. Auch unverzichtbar sind kleine Böller und natürlich Wasser zum Löschen, falls mal etwas passieren sollte. Meine Bilder bearbeite ich am Handy mit der App PhotoDirector. Mit dieser kann ich erst die Effekte auf den Waffen machen. Außerdem ist sie sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

Brickzeit: Wer sind deine Vorbilder?

Marlon: Ein richtiges Idol/ Vorbild habe ich nicht. Dennoch ist es erstaunlich, was viele erreicht haben und man möchte natürlich auch eine solche Reichweite haben.

Brickzeit: Was ist dein Ziel für die Zukunft?

Marlon: So viele Leute, wie möglich zu inspirieren. Es gibt nichts Schöneres, als von einem anderen Fotograf zu lesen, dass diesem meine Bilder gefallen. Diese Nachrichten/ Kommentare motivieren mich, weiter zu machen und noch besser zu werden. Ein großes Ziel ist es auch, dass LEGO eines Tages ein Bild von mir hochlädt. Und ich möchte mir etwas aufbauen. Wenn ich mal alt bin, kann ich dann dieses Interview lesen und dann eventuell meinen Kindern zeigen.

Brickzeit: Welchen Tipp hast du für Neulinge, die in die LEGO-Fotografie einsteigen möchten?

Marlon: Ganz einfach nicht aufgeben! Es gibt ein Zitat, in dem steht „Erfolg muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich.“ Außerdem ist es gut, wenn man sich seine Ziele aufschreibt und zum Beispiel im Zimmer aufhängt. So vergisst man seine Ziele nicht.

 

Zum Schluss hat mir Marlon noch ein paar seiner Bilder zur Verfügung gestellt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Wenn Ihr mehr von Marlon sehen möchtet, schaut doch mal auf seinen Instagram-Kanal vorbei.

LEGO Minifigur mit Pusteblume | ©marlon.lego

Klontruppler | ©marlon.lego
Klontruppler | ©marlon.lego
Kashyyyk Trooper und die Erste Ordnung | ©marlon.lego
Kashyyyk Trooper und die Erste Ordnung | ©marlon.lego
Rebellen-Soldat Kashyyyk Trooper | ©marlon.lego
Rebellen-Soldat Kashyyyk Trooper | ©marlon.lego
6+

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.